Galerie Judith Andreae
Loader

Sigmar Polke

Künstler-News

  • 11.11.2021

  • Sigmar Polke | Paris Photo 2021


  • Von Sigmar Polke (1941, Oels - 2010, Köln) wird eine Fotoserie gezeigt, in der Leben und Kunst miteinander verschmelzen - ein Leben, das in den 70er-Jahren eine an Performance grenzende Selbstinszenierung vor der Kamera war.

Werk

Vita

Sigmar Polke
Geboren 1941 in Oels, Polen
  • lebte und arbeitet in Düsseldorf, Köln und Hamburg

  • gestorben 2010 in Köln

  • 1977 - 1991

  • Professur an der Freien Akademie der Künste Hamburg

  • 1970 – 1971

  • Gastprofessur an der Freien Akademie der Künste Hamburg

  • 1963

  • Gründung des 'Kapitalistischen Realismus ' (mit Konrad Fischer-Lueg und Gerhard Hoehme und weiteren)

  • 1961 – 1967

  • Studium an der Akademie der Künste in Düsseldorf, Klasse K.O. Götz und Gerhard Hoehme

  • 1953

  • Glasmalereilehre, Düsseldorf-Kaiserswerth

Stipendien und preise
  • (Auswahl)

  • 2010

  • Roswitha Haftmann-Preis, für das Gesamtwerk

  • 2009

  • Wahl zum Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Letters, New York

  • 2008

  • Aufnahme in die American Academy of Arts and Sciences, Cambridge, US

  • 2002

  • ‘Praemium Imperiale’, Kategorie ”Malerei“, Japan Art Association, Tokyo

  • 1994

  • Erasmus Preis, Amsterdam

  • 1986

  • Goldener Löwe für den Westdeutschen Pavillon, Venedig Biennale

  • Großer Preis für Malerei auf der XLII. Biennale di Venezia

Einzelausstellungen
  • (Auswahl)

  • 2016

  • ‘Sigmar Polke: Early Prints‘, Städel Museum, Frankfurt

  • 2014 - 2015

  • ‘Alibis: Sigmar Polke, 1963-2010’, The Museum of Modern Art, New York; Tate Modern, London; Museum Ludwig, Köln

  • 2011

  • ‘Sigmar Polke: Realismo Capitalista e outras histórias ilustradas‘, Museu de Arte de São Paulo Assis Chateaubriand, São Paulo

  • 2009 - 2010

  • ‘Sigmar Polke. Wir Kleinbürger! Zeitgenossen und Zeitgenossinnen. Die 1970er Jahre‘, Hamburger Kunsthalle, Hamburg

  • 2009

  • ‘Sigmar Polke. Editionen‘, Museum Ludwig, Köln

  • 2007

  • ‘Sigmar Polke: Photographs 1968-1972‘, J. Paul Getty Museum, Los Angeles

Gruppenausstellungen
  • (Auswahl)

  • 2019

  • ‘Die jungen Jahre der Alten Meister: Baselitz, Richter, Polke und Kiefer‘, Staatsgalerie Stuttgart

  • 2010 - 2011

  • ‘Lust und Laster. Die 7 Todsünden von Dürer bis Nauman‘, Zentrum Paul Klee / Kunstmuseum Bern

  • ‘Hyper Real - Die Passion des Realen in Malerei und Fotografie‘, MUMOK Wien

  • 1982

  • documenta 7, Kassel

  • 1978

  • ‘Aspekte der 60er Jahre. Aus der Sammlung Reinhardt Onnasch‘, Nationalgalerie Berlin

  • 1977

  • documenta 6, Kassel

  • ‘Working Party’, Whitechapel Art Gallery, London

  • 1972

  • documenta 5, Kassel

In Sammlungen vertreten
  • (Auswahl)

  • Centre Pompidou, Paris

  • Centre national des arts plastiques, Paris

  • Cleveland Museum of Art

  • Fondation Louis Vuitton, Paris

  • Dallas Museum of Art

  • Getty Museum, Los Angeles

  • Guggenheim Museum Bilbao

  • Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Washington, DC

  • Harvard Art Museums, Cambridge, Massachusettes

  • Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

  • Tate London

  • ZKM | Center for Art and Media Karlsruhe

  • und mehr