Galerie Judith Andreae
Loader

Johannes Bosisio

Künstler-News

  • 08.12.2022

  • JOHANNES BOSISIO | Hot Little Pool, Berlin


  • Hot Little Pool ist ein interdisziplinäres Künstler:innennetzwerk, das sich auf die Entdeckung und Erweiterung von Realitäten konzentriert, in denen analoge, digitale und virtuelle Ausdrucksformen zusammenkommen. "Hot Little Pool" ist wörtlich zu nehmen; die ausgewählten Künstler:innen sind repräsentativ für einen jungen, progressiven Pool von Kreativen, die sich gegenseitig aktiv beeinflussen und ein loses Beziehungsnetz aufbauen. Hot Little Pool Vol. 1 | 8. bis 11. Dezember, 12 bis 18 Uhr | Eröffnung 8. Dezember, 18 Uhr Lobe Block Berlin | Böttgerstr. 16, 13357 Berlin

Werk

Vita

Johannes Bosisio
Geboren 1994, Cavalese, Italien
  • seit 2020

  • Masterstudiengang, Royal College of Art and Design, London

  • 2020

  • Diplom an der Weißensee Kunsthochschule Berlin

  • 2018 - 2019

  • Erasmusstudium, Chelsea College of Art and Design, London

  • 2014 - 2020

  • Kunststudium, Kunsthochschule Weißensee Kunsthochschule Berlin

Stipendien und preise
  • 2019

  • 'Spazio speciale' Artist in residencies, The Nearest Thing to Hell, Palermo

Einzelausstellungen
  • 2017

  • 'Hybrids', Projektraum Cinea.st, Berlin

Gruppenausstellungen
  • 2022

  • 'Hot Little Pool', Lobe Block Berlin

  • 2021

  • '*UND DAS IST AUCH GUT SO', Galerie Judith Andreae, Bonn

  • 2020

  • 'group show', gallery „104“, Tokyo

  • 2019

  • 'Illusion und Wirklichkeit', Gallery Isabella Lanz, Zürich

  • 'Can I Pay with Cash', Alexander Studios, London

  • 2018

  • 'Side Effect', Projektraum Bayer Kultur, Leverkusen

  • 2017

  • 'H2 – Eine Ausstellung der Klasse Werner Liebmann', SEZ, Berlin

  • 'UK to Germany', Galerie Fata Morgana, Berlin

  • 2016

  • 'Zwiegespräche V – Gery Mannhart und Johannes Bosisio', Galerie Favi, Ems

  • 'Böse Blüten', Projektraum Bethanien, Berlin

  • 2014

  • 'My name is Artist', Art Center Hugo Voeten, Antwerpen

  • 2013

  • 'Start 4', Galerie „Prisma-Südtiroler Künstlerbund“, Bozen

  • 'why should I be original?', Galerie prawneg&wolf, Bruneck