Galerie Judith Andreae
Loader

Andreas BAUSCH

Künstler-News

  • 20.07.2022

  • Andreas Bausch | Group Show | fluctuatio, Venedig


  • Eröffnung: 20. Juli 2022, 21 Uhr Laufzeit: 20. Juli - 17. August 2022 Venue: Crea Cantieri del Contemporaneo at Legno e Legno, Guidecca 211, Venedig Andreas Bausch ist Teil der Gruppenausstellung 'fluctuatio'. Im Mittelpunkt der Schau steht die Auseinandersetzung mit Schwebezuständen unserer Gegenwart. Während der Kunstbiennale in Venedig setzen sich elf international tätige Künstler:innen in ihren Arbeiten in unterschiedlichen Medien mit aktuellen Ereignissen auseinander und beziehen mit verschiedenen künstlerischen Strategien Stellung. Alle ihre medial variierenden Arbeiten schaffen Bezugspunkte für "Fluktuationen".

  • 20.06.2022

  • Andreas Bausch | Solo Show | SG1 Kunstraum für temporären Erfolg, Duisburg


  • In seiner Solo Show 'LE LOUVRE IMAGINAIRE' im SG1 Kunstraum für temporären Erfolg, Duisburg in Duisburg zeigt Andreas Bausch ab 20. Juni neue malerische Werke sowie Videoarbeiten. Vernissage Montag, 20. Juni, 17 Uhr   SG1 Kunstraum, Duisburg Laufzeit 20.6 - 1.8.2022

Werk

Vita

Andreas BAUSCH
Geboren 1966, Wiesbaden
  • lebt und arbeitet in Köln

  • 1993

  • Meisterschüler bei Prof. Karl Marx

  • 1987 - 1993

  • Hochschule für bildende Kunst Köln, Klasse: Prof. Karl Marx (Malerei), Robert von Ackeren (Film)

Stipendien und preise
  • 2022

  • Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds - Neustart Kultur

  • 2021

  • Röderhof Stipendium, Kunstverein Röderhof

  • 2020

  • Stipendiumsprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

  • Internationales Atelierstipendium Aschersleben

  • 2019

  • Preisträger des K+W Förderpreises

  • 2018

  • Preisträger des Rheinischen Kunstpreises, Rhein-Sieg-Kreis

  • Förderpreis „Kunst am Rand“, Münster

  • Stipendium „Floodwater Residency“, Niedersachsen

  • SINCE 2010

  • Atelierförderung durch das Kulturamt Stadt Köln, Köln

  • 2009

  • Förderung durch das Kulturamt der Stadt Köln, Projekt „Ungeheuer Wohnen“, Köln

  • 2008

  • Atelierstipendium der Stadt Wertingen

  • 2007

  • Heinrich Böll Stipendium, Achill Island

  • 2006

  • Ludwigsruhe-Arbeitsstipendium des Landeskreis Donnersberg

  • 2004

  • Ebenburg – Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz

  • 2003

  • „Ex Tempore“ - Internationaler Preis für Malerei, Piran

  • 2001 - 2002

  • Stipendium der Obalnde Galerie und der Storta Gesellschaft, Piran

  • Stipendium der Hessische Kulturstiftung Wiesbaden an der Cité Internationale des Arts, Paris

  • 2000

  • Förderung der Stiftung für Kunst und Kultur des Landes NRW

  • 1998

  • 1. Preis „Offene Ateliers Köln“

  • 1994

  • Daniel-Henry Kahnweiler Förderpreis, Rockenhausen

Einzelausstellungen
  • 2020

  • PLANet Bausch‘, LVR Landesmuseum, Bonn

  • ‚Andreas Bausch‘, Galerie Judith Andreae, Bonn

  • ‚crash‘ (mit Jürgen Mester), plan.d., Düsseldorf

  • ‚rotation‘ (mit Adrian Wellmann), plan.d., Düsseldorf

  • 2019

  • ‚NEWave‘, Kunstverein für den Rhein-Sieg-Kreis e.V., Pumpwerk Siegburg

  • 2017

  • ‚Paradise Rocks‘, Bonn

  • Matjö Raum für Kunst, Köln

  • Verein für aktuelle Kunst Ruhrgebiet e.V., Oberhausen

  • 2016

  • Galerina Steiner Berlin

  • Projektraum Duster, Offenbach

  • 2015

  • FREIRAUM Köln

  • Galerie Kulturverein Köln 30, Köln

  • Humboldt 15 temporär, Wiesbaden

  • 2014

  • Taut-Haus, Berlin

  • 2013

  • Kunstraum Claudia Delank, Köln

  • 2012

  • Art Base, Köln

  • 2011

  • Stadtmuseum Siegburg

  • 2010

  • Kunstverein Sebastianskapelle, Ulm

  • 2009

  • Moltkerei Werkstatt, Köln

  • 2008

  • Kunstort Eckstein, Köln

  • 2007

  • camera artis, München

  • 2006

  • Kahnweilerhaus, Rockenhausen

  • 2005

  • Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden

Gruppenausstellungen
  • AUSWAHL

  • 2022

  • 'fluctuatio', Crea Cantieri del Contemporaneo at Legno e Legno, Venedig

  • 2019

  • 'Stadt-/Landschaften’' Galerie Judith Andreae, Bonn

  • 2018

  • 'Positions on Paper’, Galerie Judith Andreae, Bonn

  • ‚Ich bin Alice’, Kunsthalle Brennbar, Brandenburg

  • ‚DA!Art award’, Kulturbahnhof Düsseldorf

  • 2017

  • ‚Wenn die Kraniche ziehen’, Galerie Seidel, Köln

  • ‚J’ai choisi daDa’, kunst.remise, Berlin

  • 2016

  • ‚Kunst am Rand’, Kinderhaus Münster

  • ‚Idylle und Vision’, Kunstforum Eifel, Schleide

  • 2015

  • ‚Zack’, Petersburgerhaus für Kunst, Köln

  • ‚Kommen Sie nach Hause 15’, Köln/Rom

  • 2014

  • ‚DIE GROSSE’, Museum Kunstpalast Düsseldorf

  • ‚In next to no time’, temporär, Köln

  • 2012

  • ‚Guten Appetit’, Wurstküche Köln

  • 2011

  • ‚Korrespondenzen’, Haus Hessen Design e.V., Mathildenhöhe, Darmstadt

  • ‚Ist es am Rhein so schön?, 68elf eV Kunstverein Köln

  • 2010

  • ‚Reich sein’, Walkmühle Wiesbaden

  • ‚Die Kunst der Natur’, Walkmühle Wiesbaden