Galerie Judith Andreae

Ausstellung: HYPEROBJECTS

Vernissage 22.10.2020
Laufzeit 23.10.2020 — 05.12.2020

Birgitta Weimer hat das Konzept der Ausstellung erarbeitet, welches sich thematisch in einen interdisziplinären Diskurs um das Thema des Anthropozäns eingliedert. Die in diesem Projekt ausgestellten Skulpturen, Installationen, Zeichnungen Sound- und Videoarbeiten der Künstler*innen sind gemäß der Definition von HYPEROBJECTS -ein Begriff, den der Philosoph Timothy Morton prägte- mehrdimensional, ausschnitthaft und damit auch grenzenlos: „Sinn und Zweck des Ausstellungsprojekts ist die künstlerische Erforschung der zutiefst verunsichernden Erfahrung des Endes der Welt wie wir sie kannten sowie der Vision eines neuen Weltbilds, in dem das anthropozentrisch Denken durch ein radikal ökologisches Denken abgelöst wird.“ - B.W. Die Ausstellung bietet durch die unterschiedlichen künstlerischen Herangehensweisen ein breitgefächertes Programm zu verschiedenen Aspekten des höchst aktuellen Diskurses.