Galerie Judith Andreae
Loader

Volo BEVZA

Volo BEVZA: News

  • 01.09.2022

  • 'Незридані сльози | ungeborene Tränen', Galerie Judith Andreae, Bonn


  • Volo Bevza ist Teil der nächsten Gruppenausstellung der Galerie Judith Andreae. Die Schau 'Незридані сльози | ungeborene Tränen' versammelt sechs junge, aus der Ukraine stammende Kunstschaffende, deren aktuelle Schaffensschwerpunkte sich rund um neue Formen des künstlerischen Arbeitens und visuellen Ästhetiken, um ihre Heimat Ukraine als Ganzes, ihrer Vergangenheit, Geschichte aber auch die unausblendbare, aktuelle Situation entwickeln. Mit Julia BELIAEVA, Sasha KURMAZ, Victoria PIDUST, Elena SUBACH und Marta VOVK. Eröffnung: 1. September 2022, 19 Uhr Laufzeit: 2. September - 22. Oktober 2022

  • 18.06.2022

  • POST-OST, GROUP SHOW BERLIN mit Volo Bevza, 18. Juni - 19. September 2022


  • Um Positionen ukrainischer Künstler:innen zu präsentieren, Nation-Building-Prozesse sowie das Erbe postsowjetischer Sozialisation zu untersuchen, hat die Stiftung Neue Kunst Berlin-Brandenburg (SNKBB) die Ausstellung „POSTOST: Україна / Ukraine“ ins Leben gerufen. Alle Einnahmen werden direkt an die Ukrainian Cultural Community (UCC) in Berlin gespendet (abzüglich der angefallenen Kosten). Die Ausstellung versammelt Positionen vorrangig ukrainischer Künstler:innen, die geprägt sind durch den Verlauf ukrainischer Geschichte und postsowjetischer Sozialisation. Es werden neue Arbeiten von Volo Bevza und Victoria Pidust in Zusammenarbeit mit 4Spaces | ZigZagZurich gezeigt, die eigens für die Ausstellung entstanden sind. Karl-Marx-Straße 84, Berlin-Neukölln Vernissage: 18. Juni 2022, 14 Uhr Laufzeit: 19. Juni 2022 - 18. September 2022

  • 26.04.2022

  • BUNDESKUNSTHALLE | STUDIO BONN MIT VOLO BEVZA


  • Die neue Folge von STUDIO BONN könnte aktueller nicht sein. Der Angriffskrieg gegen die Ukraine lässt die Gespenster des 20. Jahrhunderts wieder auferstehen: Der russische Präsident legitimiert die Zerstörung eines Landes mit jüdischem Staatsoberhaupt und wiedergewonnenem jüdischen Leben als „Entnazifizierungsprogramm“, und seine Anhänger*innen stilisieren sich als NS-Verfolgte. Ist Geschichte zum Videospiel geworden, wie Eva Illouz jüngst in der ZEIT schrieb? Wiederholt sich die Gewalt, weil im postsowjetischen Raum jede gemeinsame Erinnerung fehlt, wie Olga Grjasnowa im SPIEGEL darlegte? Und haben wir in Deutschland überhaupt eine Landkarte gemeinsamer Kulturgeschichte, auf der wir die Ukraine einordnen können? STUDIO BONN. Diskurs in der Bundeskunsthalle The Common Ground HIMMEL ÜBER EUROPA Kunst und Kultur in Zeiten des Krieges Talk in englischer Sprache mit Eva Illouz, Olga Grjasnowa und Volo Bevza Moderation: Kolja Reichert Dienstag, 26. April, 19 Uhr, live im Forum & später auf www.studiobonn.io

  • 04.03.2022

  • WE STAND WITH UKRAINE | WE STAND WITH VICI & VOLO


  • Es fällt schwer, die richtigen Worte für die verheerenden und unmenschlichen Gewalttaten in der Ukraine zu finden. Seit einer Woche stellt Putin sich mit seiner Kriegserklärung an die Ukraine gegen Demokratie, Menschlichkeit, Rechtsstaatlichkeit und das Völkerrecht. Victoria Pidust und Volo Bevza sind zwei junge ukrainische Künstler:innen, deren Werke uns begeistern und mit denen wir durch Galerieprojekte eng zusammenarbeiten. Beide halten sich derzeit in Lwiw auf, von wo aus sie gemeinsam mit befreundeten Künstler:innen, Schweißer:innen und Ingenieur:innen Straßenbarrikaden und Panzerigel bauen. Anteilnahme und Solidarität zu bekunden, wirkt in diesen Tagen wie ein Tropfen auf dem heißen Stein. Aber Volo und Vici betonen unermüdlich, dass ihnen dies unendlich viel bedeutet. Wir möchten mehr tun! Es ist ein Glück, mit jungen Künstler:innen zu arbeiten und deren Visionen wachsen zu sehen. Dies bedeutet auch, ihnen Unterstützung zukommen zu lassen - und aktuell bedarf es eben nicht eines Supports im Rahmen einer Ausstellung, sondern der Hilfe in Form von Spenden. Für den Kauf von weiterem Material für Barrikaden, die defensiv eingesetzt werden, wird dringend Geld gebraucht. Ihre Hilfe wird benötigt! Die Galerie hat ein Konto eingerichtet, über das wir alle eingegangen Spenden Richtung Ukraine transferieren. Da wir keine offizielle Hilfsorganisation sind, können wir leider keine Spendenquittungen ausstellen, aber wir verbürgen uns dafür, dass das Geld nur für Material und Lebenshaltungskosten eingesetzt wird. Schreiben Sie uns gerne unter info@galerie-andreae.de, wenn Sie Vici und Volo unterstützen wollen.

Volo BEVZA: Werk

Volo BEVZA: Vita

Volo BEVZA
Geboren 1993 in Kyjiw
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • lebt und arbeitet in Berlin

  • 2022

  • Lehrtätigkeit an der Weißensee Kunsthochschule Berlin

  • 2018-2019

  • Meisterstudium der Malerei, Klasse Prof. Friederike Feldmann, Weißensee Kunsthochschule Berlin

  • 2016-2018

  • Diplomstudium der Malerei, Klasse Prof. Werner Liebmann und Prof. Friederike Feldmann, Weißensee Kunsthochschule Berlin

  • 2015-2016

  • DAAD Stipendium, Weißensee Kunsthochschule Berlin

  • 2014-2016

  • Master in Bühnenbild, Klasse Prof. Andriy Aleksandrovych-Dochevsky, Nationale Akademie der Bildenden Künste und Architektur, Kyjiw

  • 2010-2014

  • Bachelorstudium Bühnenbild, Nationale Akademie der Bildenden Künste und Architektur, Kyjiw

Stipendien und preise
  • 2015-2017

  • DAAD Aufenthaltsstipendium

  • 2012

  • ELEVA Preis, 2. Platz im Bereich realistische Zeichnung

Einzelausstellungen
  • 2022 (planned)

  • WT Foundation, Kyjiv

  • 2021

  • 'Bigibans', Mironova Foundation, Kyjiw

  • 'Bigibans', Fahrenheit, Berlin

Gruppenausstellungen
  • 2022

  • 'IST–BLN', Ambidexter, Istanbul

  • 'Незридані сльози | Ungeborene Tränen', Galerie Judith Andreae, Bonn

  • '2 0 2 2', kuratiert von Volo Bevza und Eva Kraus, Galerie Crone, Wien

  • 'Post-Ost Україна / Ukraine', Stiftung Neue Kunst Berlin-Brandenburg, Berlin

  • 'MICRO MACRO Solitudo Artist Residency & Exhibition', Hvar, Kroatien

  • 'OOO | Out of Office', Galerie Judith Andreae @Gallery Weekend Berlin

  • Group Show, Kleiner Wasserspeicher Berlin

  • 2021

  • 'Which Side Up', Kunstraum Potsdamer Straße, Berlin

  • 2020

  • 'Netz Werke', Galerie Crone, Wien

  • 2019

  • 'Zwei Alter: Jung', Galerie Crone Side, Berlin

  • 'Perfekte Zustände', Weissensee Kunsthochschule/X Lane, Berlin

  • '*', Projektraum Bethanien, Berlin

  • 2018

  • 'That That Lies Beneath', GSL Projekt, Berlin

  • 'Defying Currents', Weissensee Kunsthochschule/The Shelf, Berlin

  • 2017

  • 'Episode', Kesselhaus Museum, Berlin

  • 'H2', SEZ, Berlin

  • 'Drag and Drop', Kunsthalle am Hamburger Platz, Berlin

  • 'Böse Blüten', Kunstquartier Bethanien, Berlin

  • 'UK to Germany', Fata Morgana Gallery, Berlin

  • 2016

  • 'Under my thumb', Neu West Berlin Galerie, Berlin

Volo BEVZA: Texte

  • PDF ansehen
  • Wir sind dann mal weg, Tagesspiegel Berlin, OOO Out of Office mit Volo Bevza, Alexander Schulz, Lukas Glinkowski und Victoria Pidust


    3 Galerien - 3 Tage Kunst Mit „Out of Office“ wollen die Galerien Judith Andreae (Bonn), Burster (Berlin) und Evelyn Drewes (Hamburg) ihr Publikum in eine Art „Sehnsuchtsort und Projektionsfläche zugleich“ einladen. Neun Künstler:innen zeigen Malerei, Skulptur und Installationen, die innehalten lassen.

  • PDF ansehen
  • Parnass Magazin: IM FOKUS: 5 KÜNSTLER AUS DER UKRAINE


    Während eine dramatische Schlagzeile von der nächsten abgelöst wird und sich die Kunstwelt zwischen Solidarität und Schockstarre Orientierung sucht, wollen wir uns einen Augenblick nehmen, um ukrainische Künstlerinnen und Künstler, die in Wien und darüber hinaus aktiv sind vorzustellen.

  • PDF ansehen
  • Ukrainische Künstler Victoria Pidust und Volo Bevza "Das ist auch ein Identitätskrieg"


    Panzersperren schweißen, statt Kunst machen: Die Künstlerin Victoria Pidust und der Künstler Volo Bevza über den Krieg in ihrem Heimatland Ukraine und ihren Beitrag zur Landesverteidigung