Galerie Judith Andreae
Loader

Pia Ferm

Pia Ferm: Werk

Pia Ferm: Vita

Pia Ferm
Geboren 1986 in Lysekil, Schweden
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • 2014-2020

  • HFBK Städelschule, Frankfurt am Main

  • 2012-2013

  • Valand Academy, Universität Göteborg, Göteborg

  • 2011-2014

  • Dômen artschool, Göteborg

  • lebt und arbeitet in Frankfurt am Main

Stipendien und preise
  • 2020

  • Reisestipendium, Hans und Stefan Bernbeck-Stiftung, Frankfurt a.M

  • 2019

  • Förderpreis, Die Künstlerhilfe Frankfurt e.V., Frankfurt

  • 2017

  • ‚Marita Kaus Gedächtnispreis‘, Arbeitsstipendium, Frankfurt a.M

  • ‚Helge Ax:son Jonsson Stiftelse, Stipendium

  • ‘Salzburg International Summer Academy Study Grant’, Salzburg

  • 2014, 2015, 2016

  • ‘Stiftelsen AAAs fond’, Stipendium

  • 2013

  • ‘Dômen Konstskolas Utställningsstipendium’, Dômen

Einzelausstellungen
Gruppenausstellungen
  • 2019

  • 'Lash 23', Nassauischer Kunstverein Wiesbaden

  • 'A good life's sleep', Kornhäuschen, Aschaffenburg

  • 'TAKE IT EASY', Galerie Judith Andreae, Bonn

  • 2018

  • ‘Pointland’, Galerie Conradi, Hamburg

  • 2017

  • ‘Die Waltz’, Frankfurt

  • ‘How to disappear and never be found’, Statio, Offenbach

  • 2016-2018

  • ‘Stone sympasiu, Summeracademy Salzburg’, Untersberg

  • 2015

  • 'Out of the blue’, Well, Well, Well, Wien

  • ’24 Seuns sangga‘, XiooXio, Seoul

  • 2014

  • ‘Dômen konstkokas vårustställning, Göteborg

  • 2013

  • ‚Tre debutanter‘, Göteborgs Konstförening, Göteborg

  • ‚Skanka loss‘, Gagnef

  • ‚Pow-wow-snap!‘, Galleri Monitor, Göteborg

  • 2012

  • ‘Art and Publishing’, Rotor2, Göteborg

  • 2011

  • ‘Contemporary printmaking’, Rotor2, Göteborg

Pia Ferm: Texte

  • PDF ansehen
  • Pia Ferm über ihre Arbeit, März 2020


    "Ich möchte, dass meine Objekte auf der Grenze zwischen dem Sein und der Beschreibung ihrer selbst balancieren. So wie Hieroglyphen, die ihre Wände verlassen haben, oder eine Zeichnung, die zu einer Skulptur geworden ist - nicht das Motiv der Zeichnung - sondern die Zeichnung selbst, die zu einer Skulptur geworden ist. ..."

  • PDF ansehen
  • PRESSEMITTEILUNG TAKE IT EASY


    "Die Arbeiten von Pia Ferm (*1986, Lysekil, Schweden), Lukas Glinkowski (*1984, Chelmno, Polen), Julia Gruner (*1984) und Antje Zeiher (*1979, Reutlingen) stellen die Grenzen von Malerei in Frage. Nicht nur fehlt oft die Leinwand als Träger der Farbe selbst, auch wird Malerei neu definiert und verschwimmt im Skulpturalen, Kunsthandwerk oder als Objet trouvé. (...)"

Pia Ferm: Presse

  • PDF ansehen
  • TAKE IT EASY - ZEITKUNST SEP 19


    Zeitkunst - September 2019 "Neue Leichtigkeit. Vier internationale Künstler überwinden in der Galerie Judith Andreae die Grenzen der Malerei", Kathrin Albrecht

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • BONNER GENERALANZEIGER - TAKE IT EASY


    Bonner Generalanzeiger, September 12th, 2019 "Die Fantasie ist gefordert. Gutes Auge für faszinierende Kunst: Die Bonner Galerie Judith Andreae zeigt die Gruppenausstellung 'take it easy'" - Jill Mylonas

    PDF Download

Pia Ferm: Videos