Galerie Judith Andreae

Ausstellung: POSITIONS.Berlin 2016

Vernissage 15.09.2016
Laufzeit 15.09.2016 — 18.09.2016

Auf der POSITIONS BERLIN 2016 zeigt die Galerie Judith Andreae auf dem Stand 2.01 vier Künstler aus ihrem Galerieprogramm.
Regine Schumanns (*1961) fluoreszierende Acrylglasobjekte leuchten aus sich heraus, entwickeln jedoch ihre volle Leuchtkraft, wenn sie mit Schwarzlicht bestrahlt werden. Während sie Malerei in konkrete Objekte umsetzt, malt Sabrina Haunsperg (*1980) nach alter Rezeptur. Im Laufe des gestischen Malprozesses kommen jedoch neue Techniken hinzu wie Sprühen und Schütten. Beide Künstlerinnen interpretieren Malerei auf eine sehr eigene und unverkennbare Weise.
Felix Contzen (*1981) und Viktoria Strecker (*1987) beschäftigen sich mit möglichen Ausdrucksformen elementarer Quintessenzen der Wahrnehmung. Während bei Contzen in dokumentierten Experimenten das Scheitern des Menschen in der Begegnung mit der Urnatur in foto- und videographische Werken thematisiert wird, erforscht Strecker in filigranen Arbeitsprozessen und deren manischer Repetition die Möglichkeit einer zeitlosen und allgemeingültigen Urstruktur und –Sprache im Medium der Zeichnung und deren Übersetzung in andere Materialien.