Galerie Judith Andreae
Loader

Rune Mields

Rune Mields: News


  • Rune Mields - Formel + Reflexion in der Galerie Judith Andreae


  • In der Einzelausstellung "Formel + Reflexion" von Rune Mields werden Arbeiten aus den Werkserien Genesis und Tikatoutine gezeigt.
    Die Vernissage findet am Freitag, den 15. November 2019 um 19 Uhr statt.
    Laufzeit der Ausstellung bis 01. Februar 2020.


  • EDITION "Der endliche Raum ist unbegrenzt."


  • Anlässlich der Ausstellung Formel + Reflexion erscheint die Edition
    "Der endliche Raum ist unbegrenzt., 2019, Emaille-Schild, 40 x 60 cm, Ed. 100 + 10 AP." sowie ein Spezial des Galeriemagazins essentials#17.


  • RUNE MIELDS – ZAHLENWERK RÄDERWERK


  • Rune Mields ist Teil der Gruppenausstellung "Zahlenwerk Räderwerk - Die Verortung der Zeit" in der Alten Mühle Peter Wolf in Weibern. Die Vernissage beginnt am Samstag, 31. August 2019 um 12.30 Uhr mit einem Künstlergespräch zwischen Rune Mields und Josef Wolf.

Rune Mields: Werk

Rune Mields: Vita

Rune Mields
Geboren 1935 in Münster
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • 1989

  • Ehrengast der Villa Massimo, Rom, IT

  • 1984

  • Gastprofessur an der Hochschule der Künste Berlin, DE

  • seit 1970

  • freischaffende Künstlerin

  • 1952 - 1955

  • Lehre zur Buchhändlerin

  • lebt und arbeitet in Köln

Stipendien und preise
  • 2016

  • Trägerin des Zonta Cologne Art Award 2016

  • 2009

  • Konrad von Soest – Preis, Münster

  • 2000

  • Gabriele Münter-Preis, Leipzig

  • 1997

  • Kulturpreis der Stadt Köln

  • 1996

  • Harry-Graf-Kessler-Preis

  • 1972

  • Kölner Kritikerpreis

Einzelausstellungen
  • 2019

  • 'Formel + Reflexion', Galerie Judith Andreae, Bonn

  • 'Zeit und Zeichen', Nassauischer Kunstverein Wiesbaden, Wiesbaden

  • 2016

  • ‚Die Zahlen sind die Droguen’, ZONTA Cologne Art Award 2016, Fuhrwerkswaage, Köln

  • ‚Rune Mields – Moderne Mathematische Kunst’, Mathematikum Gießen

  • 2015

  • ‚Rune Mields – Gemälde und Zeichnungen aus vier Jahrzehnten’, Galerie Judith Andreae, Bonn

  • 2011

  • 'Infinity', Kloster St. Albertus Magnus, Braunschweig

  • ‚WE MAKE VERSIONS’, Westfälischer Kunstverein, Münster

  • 2010

  • ‚Rune Mields - INFINITY, Werke der letzten Jahre’, Galerie der Stadt Sindelfingen

  • 2009

  • 'Konrad-von-Soest-Preis 2009', LWL Landesmuseum, Münster

  • 2008

  • 'Die Mathematik ist eine Teufelskunst', Künstlerhaus Göttingen

  • 2007

  • 'Takatoutine', Forum für Kunst, Heidelberg

  • 2005

  • 'Verlorene Orte', Dominikanerkloster Heiligenkreuz, Köln

  • 'SANCTA RATIO', Wilhelm-Hack Museum, Ludwigshafen

  • 2003

  • 'Schwarze Göttinnen', Frauenmuseum, Bonn

  • 1999

  • 'Tod und Apocalypse', Kirche St. Maternus, Köln

  • 1997

  • 'Bilderzyklen', Museum of Fine Arts, Budapest

  • 1994

  • 'Schöpfungsmythen', Kunstverein, Konstanz

  • 1988

  • 'Rune Mields', Staatliche Kunsthalle, Baden-Baden

  • 1985

  • 'Die Tore der Nut', Von der Heydt-Museum, Wuppertal

  • 1983

  • 'George Orwell in memoriam', Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach

Gruppenausstellungen
In Sammlungen vertreten
  • Auswahl:

  • Museum Ludwig, Köln, DE

  • Diözesanmuseum, Köln, DE

  • Stadtmuseum Ratingen, DE

  • Kunstmuseum Düsseldorf, DE

  • Kunsthalle Bremen, DE

  • Von der Heydt- Museum, Wuppertal, DE

  • Hessischer Rundfunk, Frankfurt a.M., DE

  • Karl-Ernst-Osthausen-Museum, Hagen, DE

  • Stadt Göttingen, DE

  • Landesmuseum Münster, DE

  • Sztukimuzeum Lódz, PL

  • Museum of Fine Art, Budapest, UNG

  • Landesmuseum Mainz, DE

  • Hedendagse Kunst, Utrecht, NL

  • Suermontmuseum Aachen, DE

  • ZKM Karlsruhe, DE

  • Kunstmuseum Bonn, DE

  • Rheinisches Landesmuseum, Bonn, DE

  • Privatsammlungen

Rune Mields: Texte

  • PDF ansehen
  • Pressemitteilung Rune Mields FORMEL + REFLEXION


    Rune Mields (*1935, Münster) zeigt in ihrer zweiten Einzelausstellung „Formel + Reflexion“ in der Galerie Judith Andreae Arbeiten aus den Werkreihen GENESIS und TIKATOUTINE.

  • PDF ansehen
  • Die Apokalyptischen Zahlen. Rune Mields - Walter Vitt


    In: Von apokalyptischen Zahlen und militärischen Code. Zu Rune Mields Bilder-Serie „Apokalyptische Zahlen“ und „Söhne der Mathematik“, FFFZ Düsseldorf 1996

  • PDF ansehen
  • Interview mit Rune Mields


    Excerpt aus essentials#07, Magazin der Galerie Judith Andreae, Bonn 2015
    Interview von Katja Andreae mit Rune Mields

  • PDF ansehen
  • Pressemitteilung Zonta Cologne Art Award 2016


    "Rune Mields, geboren 1935, beschäftigt sich seit Ende der 1960er Jahre mit Strukturen und
    Ordnungssystemen, wie wir sie im Laufe unserer Kulturgeschichte entwickelt haben: Zahlen,
    abstrakte Zeichen und Ornamente. Worte und Noten kennzeichnen ihre meist in Schwarz, Weiss
    und Grau gehaltenen und bei aller Konzeptualität sehr stark visuell geprägten Bilder, denen die
    Frage nach der Unendlichkeit und die Limitierung unseres Denk- und Vorstellungsvermögens
    zugrunde liegt." (Susanne Wedewer)

  • PDF ansehen
  • Pressemitteilung Rune Mields - Gemälde und Zeichnungen aus vier Jahrzehnten


    "Rune Mields (geb. 1935 in Münster) ist seit Ende der 1960er Jahre als freischaffende Künstlerin tätig. Sie beschäftigt sich mit Strukturen und Ordnungssystemen, die der Mensch im Laufe der Kulturgeschichte schuf. ..."

Rune Mields: Presse

  • PDF ansehen
  • Rune Mields - Nassauischer Kunstverein - FAZ


    Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 7. Mai 2019
    „Weltenplan als Viereck. Zwei Schauen im Nassauischen Kunstverein Wiesbaden“ -Christoph Schütte

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Rune Mields - Zonta Art Award 2016


    Kölnische Rundschau Heidrun Wirth

    „Rune Mields freut sich über den zontacologne artaward, den zum dritten Mal vergebenen Kunstpreis der beiden Contra-Clubs in Köln. …“

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Rune Mields - Gemälde aus vier Jahrzehnten


    ArtMapp Juli – Oktober 2015

    „Rune Mields – Eine Ehrung der Künstlerin zu ihrem 80. Geburtstag“

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Rune Mields - Gemälde aus vier Jahrzehnten


    FRIEZE No. 22 – Dezember 2015 – Februar 2016

    Noemi Smolik – Rune Mields in der Galerie Judith Andreae

    „Eigentlich würde man diese Ausstellung eher in einem Museum als in einer Galerie erwartet: eine fast schon retrospektive Übersicht der Werke der in Köln lebenden, leider viel zu wenig bekannten Malereien Rune Mields.“

    PDF Download

Rune Mields: Editions

Wir führen Produkte dieses Künstlers in unserem Shop