Galerie Judith Andreae
Loader

Regine Schumann

Künstler-News


  • The Planet Is Blue - Vernissage 1. September 2017, 19-21 Uhr


  • Regine Schumann ist Teil der Gruppenausstellung "The Planet Is Blue" mit Felix Contzen, Nikola Dimitrov, Hildegard Elma, Meike Entenmann, J. Henry Fair, Stefan Hunstein, Gudrun Kemsa, Lea Lenhart, Achim Mohné, Viktoria Strecker und Birgitta Weimer.

Werk

Vita

Regine Schumann
Geboren 1961 in Goslar
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • 2002 - 2003

  • Lehrauftrag an der Hochschule Niederrhein, Krefeld, DE

  • 1989

  • Meisterschülerin von Robert Dörfler

  • 1982 - 1989

  • Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig, DE

  • lebt und arbeitet in Köln

Stipendien und preise
  • 2007

  • Stipendium International Artists in Residence Program, Guernsey, UK

  • Nominiert für den ‚III. International Painting Prize of Castellon County Council’, ES

  • 2006

  • Leo Breuer Preis, Rheinisches Landesmuseum Bonn und Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn, DE

  • 2000

  • Stipendium des Landes NRW für Japan

  • 1999 - 2000

  • Stipendium des Ministeriums für Stadtentwicklung, Kultur und Sport, Düsseldorf, DE

  • 1996

  • Deutscher Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken

  • 1993

  • Stipendium des Landes Niedersachsen

  • 1992

  • Projektstipendium des Landes Niedersachsen und des Auswärtigen Amtes für Olevano Romano, IT

  • 1990 - 1991

  • DAAD-Stipendium für Italien

  • 1986

  • Arbeitsstipendium Heitland Foundation, Celle, DE

Einzelausstellungen
  • 2017

  • 'Reflection_mirror on the wall', Galerie Lausberg, Düsseldorf, DE

  • 2016

  • 'Regine Schumann @Beethovenfest REVOLUTION', Beethovenhalle Bonn, DE

  • ‚who’s afraid of mirrors?’, Galerie Judith Andreae, DE

  • ‚who’s afraid of glow?’, Galería de arte Rafael Pérez Hernando, Madrid, ES

  • ‚color rainbows’, Gallery Sonja Roesch, Houston, USA

  • 2015

  • ‚clair couleur’, Galerie Nery Marino, Paris, FR

  • ‚Licht und Bewegung’, Galerie & Edition Hoffmann, Friedberg, DE

  • ‚look into it’, De Buck Gallery, Ney York, USA

  • 2014

  • Museum für gegenstandsfreie Kunst, Otterndorf, DE

  • ‚flashlight’, Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • 2013

  • ‚no sin ti’, Galerie Bernd Lausberg, Düsseldorf, DE

  • 2012

  • ‚luminous’, De Buck Gallery, New York, USA

  • ‚marfa queen’, Galerie Haus Chelsea, Sylt, DE

  • 2009

  • ‚glow worms’, Installation, Ann Norton Sculpture Gardens, West Palm Beach, USA

  • ‚leuchtstücke’, Allgemeiner Konsumverein, Braunschweg, DE

  • 2008

  • Edition für die Freunde der artothek auf der Art Cologne, Köln, DE

  • 2006- 2007

  • Lichtkunst’, Kunstmuseum Celle, DE (mit Christian Herdeg)

  • 2006

  • ‚day and night’, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn, DE

  • 2003

  • Leopold-Hoesch Museum, Düren, DE

  • 2000

  • artothek, Köln, DE

Gruppenausstellungen
  • 2017

  • 'The Planet Is Blue', Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • ‚SIGNAL – Lichtkunst aus der Sammlung Robert Simon’, Kunstmuseum Celle, DE

  • 'FarbeLicht – LichtFarbe’, Neuer Kunstverein, Aschaffenburg, DE

  • ‚Earth and Light’, 1600 Smith ST, Houston, USA

  • 2016

  • ‘VOR / NACH-BILD’, Galerie Baumgarten, Freiburg, DE

  • ‚ACHTUNG KULTURGUT – Die Sammlung Kunst aus Papier’, Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach, DE

  • ‚True to Form’, Charlotte Jackson Fine Art, Santa Fe, USA

  • 2015

  • ‚Lichtungen’, Roemer- und Pelizeus-Museum, Hildesheim, DE

  • ‚Die Farbe hat mich’, colour.21, Köln, DE

  • ‚dark!’, Zentrum für internationale Lichtkunst, Unna, DE

  • ‚ich kann auch anders’, Museum für Gegenstandsfreie Kunst, Otterndorf, DE

  • ‚ENLIGHT MY SPACE_Kunst nach 1990’, Kunsthalle Bremen, DE

  • 2014

  • ‚kleinformat’, Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • ‚Faszination Farbe’, Kunsthaus Fürstenfeldbruck, DE

  • ‚Farbwechsel’, Kunstmuseum Gelsenkirchen, DE

  • 2013 - 2014

  • ‚Scheinwerfer – european lightart’, Kunstmuseum Celle, Celle, DE

  • 2011

  • ‚Transparency – Looking Through’, Vasarely Museum, Budapest, HUN

  • 2010

  • ‚Gabriele-Münter-Preis’, Martin-Gropius-Bau, Berlin / Frauenmuseum, Bonn, DE

  • 2008

  • ‚Die Rationale II’, Frauenmuseum Bonn, Bonn, DE

  • 2005

  • Lichtkunstpreis Lux.us, Lüdenscheid, DE

In Sammlungen vertreten
  • Kunst im öffentlichen Raum, national und international

  • (English) Art Museum Celle, DE

  • Kunstmuseum Celle, DE

  • Sprengelmuseum Hannover, DE

  • Rheinisches Landesmuseum, Bonn, DE

  • Centrum Kunstlicht in de Kunst, Eindhoven, NL

  • Stadtmuseum Oldenburg, DE

  • Land Niedersachsen, DE

  • Stadt Hannover, DE

  • Sparkasse Köln Bonn, DE

  • Sparkasse Gütersloh, DE

  • Stroom Stiftung, Den Haag, NL

  • Städtisches Museum Engen am Bodensee, DE

  • Kunststiftung Fürstenfeldbruck, DE

  • Staatliches Museum, Schwerin, DE

  • Museum Ritter, Waldenbruch, DE

  • Europäische Zentralbank, Frankfurt, DE

  • Das kleine Museum – Kultur auf der Peunt, Weissenstadt, DE

Texte

  • PDF ansehen
  • Pressemitteilung Regine Schumann - Who's afraid of mirrors?


    "'Es reizt mich total, wenn Kunst nicht nur objekthaft an der Wand hängt, sondern richtig im Raum steht.' (Regine Schumann) Die Galerie Judith Andreae zeigt in der Einzelausstellung WHO’S AFRAID OF MIRRORS? Werke von Regine Schumann (geb. 1961 in Goslar). Die Leo Breuer Preisträgerin (2006) arbeitet mit Material aus fluoreszierendem Acrylglas. Die entstehenden Objekte leuchten aus sich heraus, entwickeln jedoch ihre volle Leuchtkraft, wenn sie mit Schwarzlicht bestrahlt werden. [...]"

  • PDF ansehen
  • Pressemittelung Regine Schumann - FLASHLIGHT ONE


    "Mit „flashlight ONE“ startet die neue Veranstaltungsreihe der Galerie Judith Andreae, die Künstler kurz und intensiv, in der Zusammenarbeit mit Freunden und Kollegen zeigen wird. Wie mit einem Schlaglicht des Scheinwerfers wird der Blick focussiert – auf den Kern des künstlerischen Werkes, das Denken der im Mittelpunkt stehenden Künstlerpersönlichkeit. [...]"

Presse

  • PDF ansehen
  • Regine Schumann - Who's afraid of mirrors?


    Bonner Generalanzeiger, 13. April 2016
    "Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Regine Schumanns Farb- und Lichtobjekte in der Bad Godesberg Galerie Judith Andreae."

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Regine Schumann - Who's afraid of mirrors?


    Kölner Stadtanzeiger, 06. April 2016
    "In das Reich der Farben abtauchen. Die Künstlerin Regine Schumann präsentiert ihre neuen Arbeiten.

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Regine Schumann - Flashlight ONE


    Bonner Generalanzeiger, 15. Januar 2014
    "Kunst mit Gänsehautfaktor. Regine Schumanns lichtdurchtränkte Farbkörper in der Galerie Judith Andreae."

    PDF Download