Galerie Judith Andreae
Loader

Jaime Gajardo

Jaime Gajardo: Werk

Jaime Gajardo: Vita

Jaime Gajardo
Geboren 1979 in Santa Cruz, Chile
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • seit 2006

  • Studium der freien Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Prof. Anke Doberauer

  • 2016/2017

  • 12-monatiger Studienaufenthalt in Chile

  • 2011/2012

  • 5- monatiger Studienaufenthalt in Chile

  • 2010/2011

  • Erasmus-Auslandsstipendium an der École des Beaux Arts, Marseille, FR

  • 2008/2009

  • 8- monatiger Studienaufenthalt in Chile

  • 2002 - 2006

  • Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Kunstpädagogik an der Universität Augsburg (ohne Abschluss)

  • 1998

  • Kunststudium an der Universität Playa Ancha, Valparaiso, CHL

  • lebt und arbeitet in München und Bamberg

Einzelausstellungen
Gruppenausstellungen
  • 2016

  • ‚Painting forward’, Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • 2015

  • ‚TRIO 4’, BBK Oberfranken, Kunstraum Kesselhaus, Bamberg, DE

  • 2012

  • ‚Illusion Natur’, Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • 2011

  • ‚Kunststudenten stellen aus’, Kunsthalle der BRD, Bonn, DE

  • 2010

  • ‚Sofa so good’, AdBK München, DE

  • ‚ArtinAu’, München, DE

  • ‚Forum de Arte Joven’, 5+6, Instituto Cervantes München, DE

  • 2009

  • Klassenausstellung Kunstmühle Salzburg, AUT

  • ‚Positionen’, Allianz Außendienstakademie Köln, DE

  • ‚Forum de Arte Joven’, 3+4, Instituto Cervantes München, DE

  • 2008

  • ‚Hier wie dort’, Galerie Noah, Augsburg, DE

  • Projekt für das Landhaus der Allianz-Versicherung, DE

  • ‚Forum de Arte Joven’, 1+2, Instituto Cervantes München, DE

In Sammlungen vertreten
  • Privatsammlungen

Jaime Gajardo: Presse

  • PDF ansehen
  • Jaime Gajardo PAISAJE


    Bonner Generalanzeiger, 10. Februar 2014

    „Geheimnisvolle Landschaften – Jaime Gajardo bei Judith Andreae‘, Christina zu Mecklenburg

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Pressemitteilung 'Jaime Gajardo - PAISAJE'


    „Die Landschaften des jungen Chilenen Jaime Gajardo, Student der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse Bustamante, treten in die Tradition großer Landschaftsmalerei. Zunächst waren es weite Niederungen, stolze Massive oder flache Seenplatten seiner Heimat, die er – aus der Ferne besehen – in teils riesige Querformate bannte. …“

    PDF Download