Galerie Judith Andreae
Loader

Achim Mohné

Künstler-News


  • 0,0064 Megapixel - Planet Earth Is Blue And There's Nothing I Cant Do


  • Anlässlich der Weltklimakonferenz im November in Bonn ist im Rahmen der Ausstellung "Wetterbericht. Über Wetterkultur und Klimawissenschaft" in der Bundeskunsthalle die Bodenarbeit "0,0064 Megapixel - Planet Earth Is Blue And There's Nothing I Can't Do" von Achim Mohné vom 05. November 2017 bis 04. März 2018 auf dem Vorplatz der Bundeskunsthalle zu sehen.


  • The Planet Is Blue - Vernissage 1. September 2017, 19 - 21 Uhr


  • Achim Mohné ist Teil der Gruppenausstellung "The Planet Is Blue" mit Felix Contzen, Nikola Dimitrov, Hildegard Elma, Meike Entenmann, J. Henry Fair, Stefan Hunstein, Gudrun Kemsa, Lea Lenhart, Regine Schumann, Viktoria Strecker und Birgitta Weimer.


  • Achim Mohné in der Gruppenausstellung LUTHER UND DIE AVANTGARDE in Wittenberg


  • 19. Mai bis 17. September - Altes Gefängnis Wittenberg

    Achim Mohné ist mit seiner Arbeit „0,000672 Megapixel – Citizen To Be Seen Form Mars“ Teil der Ausstellung
    "Luther und die Avantgarde" im alten Gefängnis in Wittenberg.

Werk

Vita

Achim Mohné
Geboren 1964 in Aachen
PDF ansehen

Vita herunterladen

  • seit 2014

  • Dozent an der ETH Zürich (Swiss Federal Institute of Technologie), CH

  • 2013

  • Lehrauftrag an der Kunstakademie Münster, DE

  • 2011

  • Lehrauftrag an der Folkwang Universität der Künste, Essen, DE

  • 2007

  • Gastprofessur an der Indiana University, Bloomington, USA

  • Gründung REMOTEWORDS mit Uta Kopp

  • 2006

  • Lehrauftrag an der Kunstakademie Münster

  • Leitung USA- Exkursion mit der ‚Filmklasse’ der Akademie Münster, DE

  • 2004

  • Berufung in die ‚Deutsche Fotografische Akademie’, DE

  • 2003

  • Lehrauftrag an der Kunstakademie Münster, DE

  • 1998

  • Gründung der Künstlergruppe ‚Autopsi’

  • 1997

  • Dozent an der SK-Stiftung Kultur Köln, Neue Medien & Fotografie

  • Diplom (postgradual) an der Kunsthochschule für Medien Köln, DE

  • 1995 - 1997

  • Postgraduiertenstudiengang bei Jürgen Klauke und Valie Export, Kunsthochschule für Medien Köln

  • 1994

  • Diplom in Kommunikations-Design Folkwang Universität der Künste, DE

  • 1986 - 1988

  • Studium des Kommunikations-Design, Universität Essen, DE

  • lebt und arbeitet in Köln

Stipendien und preise
  • 2009

  • Artist in residence am jozi art:lab, Johannesburg, ZAF

  • 2005

  • Artist in residence am ‚Center For Land Use Interpretation’, L.A., USA

  • 2004

  • Artist in residence Galerie Futura Prag / Goethe Institut, Prag, TCH

  • 2002

  • Arbeitsstipendium der ‚Kunststiftung NRW’

  • 2001

  • Nominierung für den ‚ZKM-Medienkunstpreis’

  • 2000

  • Villa Aurora Stipendium

  • 1999

  • Chargesheimer Stipendium

  • 1998

  • Videokunstförderpreis Bremen

  • 1997

  • Hermann Claasen Förderpreis

  • 1989 - 1992

  • New York Aufenthalt, Auftragsarbeiten für ‚Frankfurt Allgemeine Zeitung – Magazin’, ‚Globo’, ‚Abenteuer und Reisen’ und andere

Einzelausstellungen
  • REMOTEWORDS ist ein Projekt gemeinsam mit Uta Kopp

  • 2008 - 2017

  • REMOTEWORDS #1 - #34 an unterschiedlichen Orten auf der ganzen Welt

  • 2017

  • '0,0064 Megapixel - Planet Earth Is Blue And There's Nothing I Can't Do', im Rahmen der "Wetter" Ausstellung der Bundeskunsthalle Bonn, DE

  • 2016

  • ‚Flusser and the Arts’, Adk Berlin, Berlin, DE

  • ‚Der Schatten des Körpers des Kutschers’, KunstSaele Berlin, Berlin, DE

  • ‚REMOTEWORDS#26-30 – One Earth unites many worlds’, im Rahmen der Globale Ausstellung ‚Infosphere’, ZKM, Karlsruhe, DE

  • 2015

  • ‚Laser_Graphs’, Galerie Judith Andreae, Bonn, DE

  • 2014

  • Fuhrwerkswaage Köln, Westwandprojekte, Köln, DE

  • ‚Fringe’, Orangerie Köln (LiveSet mit Yoshie Shibahara), Köln, DE

  • 2013

  • Visual Sounds / On – Neue Musik, Köln, DE

  • Museum Ostwall (Lautsprecher), Dortmunder U, Dortmund, DE

  • 2010

  • ‚Fische, Krebse, Schalentiere und Erzeugnisse daraus’, Neues Kunstforum, Köln, DE

  • 2007

  • ‚Goesmin’, Gallery On, Seoul, KOR

  • ‚House Dust Analysis’, Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl, DE

  • 2005

  • ‚Laserzeichnung#2’, Galerie Kai Brückner, Düsseldorf, DE

  • ‚The Lemay Island Remote Location Project’, The Center For Land Use Interpretation, Los Angeles, USA

  • ‚Fireflies’ (Performance mit Denzel + Huhn), Galerie Schmidt-Maczollek, Köln, DE

  • 2004

  • ‚Böhmische Dörfer’, Goethe Institut/ Galerie Futura Prag, TSCH

  • 2002

  • ‚Goesmin’, Galerie Kai Brückner, Düsseldorf, DE

  • Zahlreiche Live- und Soundperformances sowie Lectures

Gruppenausstellungen
  • 2017

  • ‚Luther und die Avangarde’, Wittenberg, DE

  • 2015

  • Haus für elektronische Künste Basel, CH

  • 2014

  • ‚Die Welt von oben’, Zeppelin Museum Friedrichshafen, DE

  • 2012

  • SoundArt.Klang als Medium der Kunst, ZKM/IMA / ZKM Karlsruhe, DE

  • Gateways, Haus für elektronische Kunst Basel, CH

  • How to make it, Kunsthaus Dresden, DE

  • 2010

  • Elekroakustischer Salon, Berghain Berlin, DE

  • ‚Notes For the Cellarhole’, Sofa Gallery, Bloomington, Indiana, USA

  • ‚Your chat may be monitored to ensure customer quality’, Spirito Del Lago, Isola Bella, IT

  • 2007

  • ‚The Backspace Of America’, Fuller Project Room. Indiana University, USA

  • 2006

  • ‚Rauschen’, NGBK Berlin, DE

  • 2005

  • ‚Transatlantische Beziehungen’, Gropius Bau Berlin, DE

  • ‚Lichtkunst Aus Kunstlicht’, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, DE

  • 2004

  • ‚Aufzeichnungen im Kellerloch’, Lichtrouten Lüdenscheidt, DE

  • ‚For your own pleasure these facilities are beeing monitored’, Superwerft Mannheim, DE

  • 2003

  • ‚Images against war’, Galerie Lichtblick, Köln, DE

  • 2002

  • ‚Iconoclash’, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, DE

  • 2000

  • ‚Hoch lebe…’, Museum Folkwang zu Gast in einer ehemaligen Metzgerei, Essen, DE

In Sammlungen vertreten
  • Privatsammlungen

Texte

  • PDF ansehen
  • "0,0064 Megapixel – Planet Earth Is Blue And There’s Nothing I Cant’t Do" - Pressemitteilung der Bundeskunsthalle


    "Anlässlich der Weltklimakonferenz im November in Bonn und im Rahmen der Ausstellung Wetterbericht. Über Wetterkultur und Klimawissenschaft in der Bundeskunsthalle präsentiert der Künstler Achim Mohné eine großflächige Arbeit auf dem Vorplatz der Bundeskunsthalle, die einen thematisch passenden Beitrag leistet. [...]"
    Auszug Pressemitteilung - Susanne Kleine, Bundeskunsthalle Bonn, Oktober 2017

  • PDF ansehen
  • Presseerklärung "Achim Mohné. Laser_Graphs"


    "Achim Mohné sucht in allem, was er künstlerisch beginnt, nach dem
    Elementaren - im Klangwerk, in der Installation, in der Nutzung grundlegendster fotografischer und filmischer Prozesse. [...]"

  • PDF ansehen
  • Presseerklärung - Achim Mohné - Laser_Drawing #5


    "#andreae goes to startet in Köln parallel zur ART COLOGNE 2015 an zwei Orten. Mit der Projektions-Installation Laser_Drawing #5 des Kölner Künstlers Achim Mohné in der KYOTOBAR. Projektraum Schilling Köln nimmt die Galerie Bezug auf die ab 13. März 2015 im Stammhaus in Bonn gezeigte Ausstellung seiner Laser_Graphs - großer Fotogramme, Videos von Installationen und Sound-Arbeiten. [...]"

Presse

  • PDF ansehen
  • Achim Mohné - Laser_Graphs


    Bonner Generalanzeiger, 23. März 2015
    „Staub-Poesie auf den Spuren der Dinge. Die Galerie Judith Andreae zeigt die bizarren Experimente des Medienkünstlers Achim Mohné“

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Achim Mohné - Laser_Graphs


    Stadtzauber Köln, April 2015
    „Achim Mohné sucht in allem nach dem Elementaren: im Klangwerk, in der Installation, in der Nutzung grundlegendster fotografischer und filmischer Prozesse. […]“

    PDF Download
  • PDF ansehen
  • Achim Mohné - remotewords.25


    Stadtrevue Köln, April 2015
    „Botschaft ins All. Mit remotewords.25 landen Achim Mohné und Uta Kopp auf dem Fach der KHM pünktlich zum Jubiläum der Kölner Kunsthochschule für Medien“

    PDF Download

Videos